Thomas Mitsch’s Weblog

Thomas Mitsch

Archive for September 2011

Schwarzer Donnerstag – 30.09.2011 – 1. Jahrestag

Posted by Thomas Mitsch - September 28, 2011

Schwarzer Donnerstag 1. Jahrestag

Schwarzer Donnerstag 1. Jahrestag

Advertisements

Posted in Stuttgart 21 | Leave a Comment »

LINKE fordert schärferes Gentechnikrecht

Posted by Thomas Mitsch - September 26, 2011

DIE LINKE.

DIE LINKE.

26.09.2011 – Pressemitteilung – Ingrid Remmers, Sabine Stüber

„Die Agro-Gentechnik ist teuer und riskant. Die Verbraucherinnen und Verbraucher wollen keine Gentechnik auf ihrem Teller, das hat der große Zuspruch der Petition belegt. DIE LINKE fordert die Bundesregierung auf, das Gentechnikgesetz zu verschärfen und die Gentechnikfreiheit zu schützen“, so Ingrid Remmers, Obfrau im Petitionsausschuss zur heutigen Anhörung der Petition „Zulassungsbegrenzung und regionales Anbauverbot für gentechnisch veränderte Pflanzen“, die über 100.000 Menschen unterzeichnet haben.

die ganze Pressemitteilung

Posted in Statements | Verschlagwortet mit: , , , , , , | Leave a Comment »

ver.di wendet sich gegen Kriegspolitik und Waffenexporte

Posted by Thomas Mitsch - September 23, 2011

ver.di

ver.di

Es war eine engagierte, manchmal auch zähe Debatte, die beim Kongress am Donnerstag zu später Stunde stattfand. Keine Überraschung, sorgen das Thema und die damit aufgeworfenen Fragen doch in weiten Teilen der Gesellschaft für kontroverse Diskussionen. Wie beurteilen wir Einsätze deutscher Soldaten im Ausland und welche Rolle weisen wir der von Umbau und Reform betroffenen Bundeswehr zu?

ver.di beteiligt sich seit seiner Gründung an den Aktionen der Friedensbewegung und erneuerte bei diesem Kongress den Beschluss zum Abzug deutscher Truppen aus Afghanistan, um den Weg für einen zivilen Aufbau des Landes frei zu machen. Vor dem Hintergrund des Umbaus der Bundeswehr zu einer interventionsbereiten Berufsarmee und der Zunahme an kriegerischen Konflikten wollten viele Delegierte diesen Beschluss erweitern: Die Bundeswehr solle sich an keinerlei kriegerischen Auseinandersetzungen beteiligen dürfen. Dagegen machten viele Redner deutlich, dass ein solcher Beschluss grundlegend die Existenz der Bundeswehr in Frage stellt. Bundesvorstandsmitglied Achim Meerkamp wies daraufhin, dass damit die Arbeitsplätze vieler unserer Mitglieder betroffen wären. Denn als Gewerkschaft des öffentlichen Dienstes organisieren sich mehrere zehntausend Zivilbeschäftigte und auch Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr bei ver.di. Gerade der von Standortschließungen begleitete Umbau der Bundeswehr stellt die dortigen ver.di-Aktiven vor vielfältige Herausforderungen, die Interessen der Beschäftigten zu wahren.

mehr hierzu

Posted in Statements | Verschlagwortet mit: , , | 1 Comment »

IWF-Direktorin Christine Lagarde: Banken verstaatlichen und strikt regulieren

Posted by Thomas Mitsch - September 23, 2011

Michael Schlecht

Michael Schlecht

 

23.09.2011 – Pressemitteilung – Michael Schlecht

„Der IWF hat Recht. Der Bankensektor gehört unter öffentlich-rechtliche Kontrolle. Er muss aber auch strikt reguliert werden“, kommentiert Michael Schlecht die Forderung von IWF-Direktorin Christine Lagarde nach Rekapitalisierung und Verstaatlichung der europäischen Banken.

mehr hierzu

Posted in Statements | Verschlagwortet mit: , , , , , , | Leave a Comment »

Die Informationsstelle Militarisierung (IMI) bekommt den Aachener Friedenspreis! Die IMI wird 15 Jahre alt! Zwei Anlässe für eine große Feier.

Posted by Thomas Mitsch - September 20, 2011

Informationsstelle Militarisierung

Informationsstelle Militarisierung

Datum: Donnerstag 22. September, Uhrzeit: ab 19h30, Ort: Tübingen, Sudhaus (in den Räumlichkeiten der „Peripherie“), Hechingerstr. 203

Wir freuen uns ausgesprochen, dass wir dazu den Krimiautor Wolfgang Schorlau als Laudator gewinnen konnten. Dessen Protagonist, der Stuttgarter Detektiv Georg Dengler, ermittelt nicht selten in den gleichen geographischen und inhaltlichen Regionen, die auch die Informationsstelle Militarisierung beschäftigen. So widmet er ein ganzes Buch dem Kommando Spezialkräfte (KSK) und der Erforschung neuer Waffensysteme. Im „München Komplott“, das sich mit dem Attentat auf das Oktoberfest 1980 und den Gladio Strukturen der NATO beschäftigt, taucht ein Verein auf, der im Sudhaus seinen Sitz hat, der vom Verfassungsschutz beobachtet wird und sich kritisch mit deutschem Militarismus befasst. Man könnte fast auf die Idee kommen, für diesen Verein hätte die IMI Pate gestanden, denn seit ihrer Gründung – deren Anlass die Aufstellung der KSK war – beschäftigt sie sich kritisch mit der Militarisierung der Außenpolitik Deutschlands und der EU und ist daher so manchem ein Dorn im Auge.

Die Feier wird sich natürlich nicht nur auf die Laudatio beschränken, es wird Musik geben, die ein oder andere Geschichte und das ein oder andere Foto aus 15 Jahren IMI wird erzählt und gezeigt werden. Wir freuen uns, wenn viele Freunde der IMI zum anstoßen kommen.

 

Posted in AUSDRUCK - Das IMI-Magazin | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , | Leave a Comment »

Linke Medienakademie. Regional 07./08. Oktober 2011 in Stuttgart – jetzt zu Workshops anmelden

Posted by Thomas Mitsch - September 18, 2011

LiMA regional Stuttgart 2011

LiMA regional Stuttgart 2011

Medien kompetent nutzen, gestalten & diskutieren 07./08. Oktober 2011 in Stuttgart Universität Stadtmitte, Kollegiengebäude II, Keplerstr. 17

Die Linke Medienakademie.Regional (LiMA.Regional) 2011 in Stuttgart steht unter dem Motto «BürgerMedien bewegen Politik». Die LiMA.Regional ist ein Angebot für die vielfältige Szene linksalternativer MedienmacherInnen und Basismedien und für alle medienpolitisch Aktiven und Interessierten.

Anmeldung: am besten E-Ticket bestellen über: http://www.lima-akademie.de oder alternativ über: Alexander Schlager, schlager@rosalux.de

Bitte geben Sie an, an welchem Workshop Sie teilnehmen möchten (erste und zweite Präferenz).

Programm: Freitag, 7. Oktober

15.00 Uhr – Workshop: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Wie sag ich´s meinem Journalisten? (2-tägiger Intensivkurs als Start in modulare Weiterbildung)

18.00 Uhr – Abendessen und Networking, (Restaurant Mezzogiorno, Kriegsbergstraße 55)

19.30 Uhr – Diskussion: «Weder verteufeln noch verklären», (für alle TeilnehmerInnen offen)

Zum Jahrestag ihrer Gründung am 7. Oktober 1949 werfen wir einen Blick auf den Alltag in der DDR – anhand eines Films und im Gespräch mit Jörg Staude, Mitglied im LiMA-Vorstand. Der frühere Redakteur des «Neuen Deutschland» berichtet über die Journalistenausbildung und die redaktionelle Arbeit in der DDR. Ergänzen wird Christoph Nitz, Redakteur bei «Neues Deutschland», zu Chancen und Perspektiven der Zeitung nach ihrem Relaunch am 1. Oktober 2011.

Samstag, 8. Oktober

9.00 Uhr – Kassenöffnung

9.30 Uhr – Begrüßung (Alexander Schlager, RLS BW und Christoph Nitz, LiMA e.V.)

10.00 Uhr – Opening Lecture: «Gorleben, Castor, Stuttgart 21: Renaissance des Widerstands?» mit: Dr. Annette Ohme-Reinicke, Soziologin und Lehrbeauftragte am Institut für Philosophie an der Universität Stuttgart, Autorin des Buchs: «Das große Unbehagen. Stuttgart 21: Aufbruch zu neuem bürgerlichem Selbstbewusstsein?» (erscheint Ende 2011 im Schmetterling-Verlag)

11.00 Uhr – Beginn der Workshops

WS 1: Aktiv im Web 2.0

WS 2: Campaigning

WS 3: Argumentationstraining

WS 4: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Wie sag ich´s meinem Journalisten? (Fortsetzung von Freitag)

WS 5: Internetrecherche: Presse- und Medienrecht, Materialressourcen

WS 6: Öffentlichkeitsarbeit für Gewerkschaften und NGOs

WS 7: Radio selber machen!

WS 8: Layout mit Open Source Software

WS 9: Rhetorik

WS 10: Texten für eigene Publikationen

WS 11: Videoaktivismus: Videos selber machen und streamen

18.15 Uhr – Abschlusspodium: «Über die Region hinaus – Wie verändert der Protest gegen Stuttgart 21 die Demokratie?» mit: Hannes Rockenbauch (Aktionsbündnis gegen Stuttgart 21), Michaele Heske (Zeitung einundzwanzig), Peter Grohmann (AnStifter) u.a.; Moderation Sybille Stamm (GewerkschafterInnen gegen Stuttgart 21)

ab 20.00 Uhr – Ausklang und Networking, (Restaurant Mezzogiorno, Kriegsbergstraße 55)

fortlaufend – Markt der Möglichkeiten (Gruppen und Initiativen, die sich auf dem Markt der Möglichkeiten präsentieren möchten, melden sich bitte)

Mittagspause zwischen 13 und 14 Uhr; Kaffeepause 16.00 bis 16.15 Uhr.

Falls nicht anders vermerkt, finden alle Veranstaltungen in der Universität Stuttgart Stadtmitte, Kollegiengebäude II, Keplerstr. 17 statt.

Posted in rote reporter | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a Comment »

S 21: Aktionswoche 59

Posted by Thomas Mitsch - September 17, 2011

Aktionswoche 59

Aktionswoche 59

Posted in Stuttgart 21 | Verschlagwortet mit: , , , | Leave a Comment »

S21: „Es ist 5 vor 12!“-„Für eine faire, demokratische Volksabstimmung zu S21“

Posted by Thomas Mitsch - September 15, 2011

Kundgebung am Freitag, 16.9. 2011, Stuttgart-Mitte vor der Oper von 11.55-14 Uhr .
Thema: „Für eine faire, demokratische Volksabstimmung zu S21“ anlässlich der zeitgleich stattfindenden Debatte im Landtag zum S21-Kündigungsgesetz.

Die außerordentliche Landtagssitzung zu den Vereinbarungen für das Bahnprojekt S21 findet am 16.9.2011 von 10 Uhr an im Landtag statt und geht vermutlich bis 12 Uhr. Wer noch daran teilnehmen will, kann sich für Karten bei den Landtagsabgeordneten erkundigen. Auf jeden Fall sollten sich die Mitstreiter/Innen für eine faire und demokratische Volksabstimmung bei der kurzfristig angemeldeten Kundgebung außerhalb der Bannmeile (an der unteren Treppe vor der Oper Richtung Staatstheater) zu Wort melden.

Bitte Transparente mitbringen und die Info wirksam auf allen Wegen weiter verbreiten, da eine Ankündigung bei Aktionskonferenz gestern leider nicht möglich war.

Posted in Stuttgart 21 | Verschlagwortet mit: , , , , | Leave a Comment »

Zehn Euro mehr machen noch keinen verfassungskonformen Regelsatz

Posted by Thomas Mitsch - September 14, 2011

Diana Golze

Diana Golze

14.09.2011 – Pressemitteilung – Diana Golze

„Die Erhöhung des Hartz IV-Regelsatzes um zehn Euro ist zu begrüßen, die Betroffenen haben sie bitter nötig. Dieses Almosen ändert aber nichts daran, dass die Bundesregierung zu Jahresbeginn in verfassungswidriger Weise das menschenwürdige Existenzminimum kleingerechnet hat“, erklärt Diana Golze, Leiterin des Arbeitskreises Arbeit und soziale Sicherung der Fraktion DIE LINKE, zum heutigen Kabinettsbeschluss, die Regelsätze beim Arbeitslosengeld II (ALG II) anzuheben.

die ganze Pressemitteilung

Posted in Statements | Verschlagwortet mit: , , , , , , | Leave a Comment »

Allestöter Roundup verbieten!

Posted by Thomas Mitsch - September 10, 2011

Allestöter Roundup, Bild: Umweltinstitut München

Allestöter Roundup, Bild: Umweltinstitut München

Liebe Freundinnen und Freunde des Umweltinstituts München,

Glyphosat ist das am häufigsten eingesetzte Herbizid weltweit, bekannt unter dem Namen Roundup von Monsanto.

Seit 1996 wird glyphosatresistente Gensoja in großen Mengen in Europa als Futtermittel eingesetzt. Über Eier, Milch und Fleisch gelangt Glyphosat auf unsere Teller.

Wir wollen das tödliche Gift Roundup nicht!
Weder auf Feldern noch in Gärten. Deshalb fordern wir die Bundesverbraucherministerin auf, zu tun was sie versprochen hat – uns Verbraucher zu schützen!

Frau Aigner, wir nehmen Sie beim Wort und fordern den sofortigen

  • Verkaufsstopp glyphosathaltiger Pflanzengifte an Privatpersonen 
  • Stopp des Einsatzes glyphosathaltiger Pflanzengifte in der Landwirtschaft 
  • Importstopp genmanipulierter Lebens- und Futtermittel

Hier geht`s zur Aktion

Posted in Aufrufe | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | Leave a Comment »