Thomas Mitsch’s Weblog

Thomas Mitsch

Posts Tagged ‘Hessen’

Das Hessische Kultusministerium und das Wehrbereichskommando II der Bundeswehr unterzeichnen Kooperationsvereinbarung

Posted by Thomas Mitsch - November 7, 2010

Bundeswehr raus aus der Schule

04.11.2010 – Pressemitteilung Wiesbaden.

Das Hessische Kultusministerium und das Wehrbereichskommando II der Bundeswehr haben heute eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet, in der die Rahmenbedingungen für die Arbeit von Jugendoffizieren an hessischen Schulen festgelegt werden. Die Experten der Bundeswehr sollen den Schülerinnen und Schülern Fragen der Sicherheitspolitik und damit verbundene Aufgaben der Bundeswehr näher bringen.

Die komplette Liste der DFG-VK zu Kooperationsliste Bundesländer Bundeswehr

Posted in Berichte | Verschlagwortet mit: , , , , | Leave a Comment »

Uran im Trinkwasser – kein Schutz für Kleinkinder

Posted by Thomas Mitsch - November 29, 2009

foodwatch

foodwatch

nach wie vor ist Trinkwasser bedenklich hoch mit Uran belastet. Bereits im August 2008 hatte foodwatch Tausende Messwerte aus ganz Deutschland ausgewertet. Jeder achte lag über 2 Mikrogramm Uran pro Liter – wäre es in Flaschen abgefüllt, dürfte so hoch belastetes Wasser nicht mit dem Hinweis „geeignet für die Zubereitung von Säuglingsnahrung“ verkauft werden. Nun belegen neue foodwatch-Recherchen: Noch immer fließt in 13 von 16 Bundesländern Trinkwasser aus den Hähnen, das kritisch hoch mit Uran belastet ist. In manchen Gemeinden in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt überschreitet die Belastung sogar den behördlichen „Leitwert“ von 10 Mikrogramm.

Schon 2008 hatte die Bundesregierung angekündigt, einen Uran-Grenzwert einzurichten. Doch mehr als ein Jahr später wurde noch immer kein Höchstwert verabschiedet. Und schlimmer noch: Der Grenzwert von 10 Mikrogramm, der nun im Bundesgesundheitsministerium vorbereitet wird, wäre zu hoch angesetzt, um Säuglinge und Kleinkinder wirksam vor Gesundheitsrisiken wie Nierenschäden zu schützen. Dies geht aus einer wissenschaftlichen Stellungnahme der Europäischen Lebensmittelbehörde EFSA hervor, die von deutschen Behörden eigens beauftragt wurde, nun aber offenbar ignoriert wird. Die Bundesregierung vernachlässigt damit sträflich ihre Fürsorgepflicht gegenüber den Bürgern.

foodwatch setzt sich für einen Grenzwert von 2 Mikrogramm Uran pro Liter ein, der auch für Säuglinge und Kleinkinder sicher ist. Helfen Sie uns, dieser Forderung mehr Nachdruck zu verleihen und nehmen Sie an unserer Online-Mitmachaktion teil!

Posted in Statements, Termine | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Comment »

Willi van Ooyen wird Mitglied der Linkspartei

Posted by Thomas Mitsch - November 26, 2008

Die Linke. Hessen

Die Linke. Hessen

Willi van Ooyen

Willi van Ooyen

Willi van Ooyen wird Mitglied der Linkspartei

Wiesbaden/Frankfurt. Der bislang parteilose Fraktionschef der Linken im hessischen Landtag, Willi van Ooyen, ist Mitglied der Linkspartei geworden.

weiter

Posted in Statements | Verschlagwortet mit: , , , , | Leave a Comment »

Umfrage: Welche Regierungskonstellation kommt in Hessen an die Macht

Posted by Thomas Mitsch - November 16, 2008

Nach Ypsilantis Niederlage werden in Hessen die Karten neu gemischt. Die Frage lautet also welche Regierungskonstellation kommt in Hessen an die Macht?

Posted in Umfragen | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | Leave a Comment »

Umfrage: Wird Andrea Ypsilanti mit Hilfe der Partei Die Linke. Ministerpräsidentin?

Posted by Thomas Mitsch - Oktober 28, 2008

Eine Woche vor der geplanten Wahl von Andrea Ypsilanti zur hessischen Ministerpräsidentin sieht die SPD ihren Flügelstreit über die rot-grüne Koalitionsvereinbarung für beigelegt an. Ypsilanti will mit Hilfe der Partei Die Linke. Ministerpräsident Koch ablösen.

                                                                                         

 

 

 

Posted in Umfragen | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | Leave a Comment »

Willi van Ooyen von Stasivorwurf entlastet Bescheid der Birthler-Behörde

Posted by Thomas Mitsch - Oktober 11, 2008

(Erschienen im gedruckten Tagesspiegel vom 11.10.2008)
Wiesbaden – Seit Freitag ist es amtlich: Der Fraktionsvorsitzende der Linken im hessischen Landtag, Willi van Ooyen, war weder offizieller noch inoffizieller Mitarbeiter der Staatssicherheit. Für den parteilosen langjährigen Organisator der Ostermärsche kam der entlastende Brief mit dem Bescheid der Beauftragen für die Unterlagen der ehemaligen DDR-Staatssicherheit am Ende einer unangenehmen Woche. Noch am Vortag hatte die CDU Ooyen ultimativ aufgefordert, seine Stasiunterlagen öffentlich zu machen.
Der ganze Artikel beim Tagesspiegel
Roland Hägele, www.action-stuttgart.de

Willi van Ooyen - Foto: Roland Hägele, http://www.action-stuttgart.de

Posted in Berichte | Verschlagwortet mit: , , | 2 Comments »