Thomas Mitsch’s Weblog

Thomas Mitsch

Posts Tagged ‘Soldaten’

Bundeswehrgelöbnis in Stuttgart: trotz friedlicher Proteste ca. 60 Festnahmen

Posted by Thomas Mitsch - Juli 30, 2010

Kein werben für`s sterben!

Kein werben für`s sterben!

Im Innenhof des Neuen Schlosses von Stuttgart haben heute 650 Bundeswehrrekruten erstmals seit 1999 ihr Gelöbnis abgelegt. Unter dem Motto „KEIN WERBEN FÜR`S STERBEN“ hatte das überregionale Bündnis „GelöbNix in Stuttgart“ zu Protesten aufgerufen. Schon kurz vor Mittag wurde eine Demonstration vor der St. Eberhardskirche von der Polizei aufgefordert, sich aufzulösen. Die Demonstranten wurden eingekesselt und die darauf folgende Sitzblockade vor der Kirche wurde von der Polizei geräumt. Ungefähr 60 Personen wurden in Gewahrsam genommen, Personalien werden aufgenommen. Der Schwerpunkt der Demonstration lag beim Schlossplatz, wo auch lautstark u.a. mit Vuvuzelas versucht wurde gegen die Marschmusik anzukommen. Schätzungsweise 1000 Personen nahmen an den Protesten teil. Dem überregionale Bündnis „GelöbNix in Stuttgart“ gehören u.a., attac, DFG-VK, DIDF, Die AnStifter, DIE LINKE. BaWü, Friedensnetz BaWü, Grüne Jugend BaWü, IMI e.V., JUSO Bundesvorstand, Linksjugend [´solid] Stuttgart, Ver.di Bezirk Stuttgart, sowie die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschisten (VVN-BdA) Baden-Württemberg u.v.m. an.

Posted in Allgemein | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a Comment »

Öffentliches Gelöbnis in Stuttgart!

Posted by Thomas Mitsch - Februar 15, 2010

Gelöbnis Foto arbeiterfotografie.com

Gelöbnis Foto arbeiterfotografie.com

München – Im vergangenen Jahr löste das Bundeswehr-Gelöbnis auf dem Marienplatz eine Menge Wirbel aus. Dieses Jahr will die Bundeswehr darauf verzichten.

Ein öffentliches Gelöbnis der Bundeswehr auf dem Marienplatz, wie es im vergangenen Jahr stattfand, wird es 2010 nicht geben. Das hat das Wehrbereichskommando IV auf Anfrage dieser Zeitung mitgeteilt. Die Großveranstaltung am 31. Juli 2009 mit 500 Rekruten und 4000
Schaulustigen hatte bereits im Vorfeld erhitzte Debatten in der Stadt ausgelöst. Der Aufmarsch der Soldaten in Münchens guter Stube rief etliche Demonstranten auf den Plan.

Die Bundeswehr hatte die Zeremonie ursprünglich auf Königs- oder Odeonsplatz durchführen wollen, was Oberbürgermeister Christian Ude mit Hinweis auf die historische Belastung dieser Plätze im Nationalsozialismus abgelehnt hatte. Ude hatte die Soldaten schließlich auf den Marienplatz eingeladen und ihnen versichert: „Sie sind hier im Herzen der Stadt willkommen, und Sie sollen sich auch willkommen fühlen.“

der ganze Artikel

Posted in Statements | Verschlagwortet mit: , , , , | Leave a Comment »

Abzug aus Afghanistan statt weiterer Truppen

Posted by Thomas Mitsch - Oktober 24, 2009

Wolfgang Gehrke

Wolfgang Gehrke

Die Linke. im Bundestag

Die Linke. im Bundestag

23.10.2009 – Pressemitteilung – Wolfgang Gehrcke
Abzug aus Afghanistan statt weiterer Truppen

„Tricksen, Täuschen, Tarnen. Der deutsche Verteidigungsminister Franz-Josef Jung taktiert weiter. Er will die Obergrenze der in Afghanistan eingesetzten deutschen Soldaten vorerst zwar nicht erhöhen, stellt dies aber den USA nach der Internationalen Afghanistan-Konferenz im Frühjahr 2010 in Aussicht“, so Wolfgang Gehrcke anlässlich der NATO-Beratungen über Truppenverstärkungen in Afghanistan.

Posted in Statements | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , | Leave a Comment »

IMI-Kongress 21./22. November: Krisenmanagement: „Sicherheitsarchitektur“ im globalen Ausnahmezustand

Posted by Thomas Mitsch - Oktober 11, 2009

Informationsstelle Militarisierung IMI/e.V.

Informationsstelle Militarisierung IMI/e.V.

IMI-Kongressplakat 2009

IMI-Kongressplakat 2009

Posted in Termine | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a Comment »

Der Bundeswehreinsatz in Afghanistan ist unverantwortlich

Posted by Thomas Mitsch - Oktober 6, 2009

Inge Höger

Inge Höger

Die Linke. im Bundestag

Die Linke. im Bundestag

Pressemitteilung
05.10.2009 – Inge Höger
Der Bundeswehreinsatz in Afghanistan ist unverantwortlich

„Ein weiterer Verbleib der Bundeswehr in Afghanistan ist aus politischen und humanitären Gründen unverantwortlich“, erklärt die Abrüstungs-Expertin der Fraktion DIE LINKE, Inge Höger, zum Tod eines im vergangenen Jahr in Afghanistan verwundeten Bundeswehrsoldaten und zum Bekanntwerden erneuter erbitterter Gefechte unter deutscher Beteiligung in der Region Kundus.

die ganze Pressmitteilung

Posted in Statements | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , | Leave a Comment »

Regierung will noch mehr Soldaten an den Hindukusch schicken

Posted by Thomas Mitsch - Oktober 2, 2009

Die Linke. im Bundestag

Die Linke. im Bundestag

Norman, Paech

Norman, Paech

Pressemitteilung
01.10.2009 – Norman Paech
Regierung will noch mehr Soldaten an den Hindukusch schicken

„Nun zeigt sich, dass die neue schwarz-gelbe Regierung den Kriegskurs weiter verschärfen will“, kommentiert Norman Paech Medienberichte über eine erneute Ausweitung des Afghanistanmandats im Dezember. Der außenpolitische Sprecher der Fraktion DIE LINKE erklärt.

weiter:

Posted in Statements | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , | Leave a Comment »

Abzug aus Afghanistan schützt Soldaten vor Traumata

Posted by Thomas Mitsch - September 24, 2009

Die Linke. im Bundestag

Die Linke. im Bundestag

Paul Schäfer

Paul Schäfer

Pressemitteilung
24.09.2009 – Paul Schäfer
Abzug aus Afghanistan schützt Soldaten vor Traumata

„Dass die Zahl traumatisierter Soldaten zunimmt, ist eine unausweichliche Folge der Bundeswehr-Kampfeinsätze; dass ihre angemessene Behandlung unterbleibt ist Folge der Realitätsverdrängung des Verteidigungsministeriums“, kommentiert Paul Schäfer, verteidigungspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE, die weiter steigende Zahl von Bundeswehrangehörigen, die am Posttraumatischen Stresssyndrom (PTBS) erkrankt sind und die unzureichende Betreuung und Behandlung der betroffenen Soldaten. Schäfer erklärt weiter:

die ganze Pressemitteilung

Posted in Statements | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , | Leave a Comment »