Thomas Mitsch’s Weblog

Thomas Mitsch

Archive for the ‘Aufrufe’ Category

Major Lawsuit Against Monsanto Completely Blacked out by Media

Posted by Thomas Mitsch - Juli 31, 2015

Written By: Christina Sarich
Source: The Anti-Media and Natural Society

(NATURALSOCIETY) What happens when one courageous attorney and a few citizens try to take down Monsanto? The MSM doesn’t cover it, for starters.

Efforts to publicize a class action lawsuit against Monsanto for false advertising it’s best-selling herbicide Roundup filed in Los Angeles County Court on April 20, 2015 have been rejected by almost every mainstream media outlet.

It’s no different than Fox, NBC, CNN, or ABC refusing to cover the DARK ACT which would give Monsanto legal immunity and disallow states to demand GMO labeling.

You would think that coverage of something the whole world wants to see – the first step toward the successful downfall of Monsanto –would be a hot news item; a newsworthy tidbit that every paper, radio station, and blog would want to spread across their pages with double bold headlines. But wait… just six corporations own ALL of the media in America, so there isn’t much luck there.

That’s why you have to go to sites like Russia Insider or Al Jazeera to find real news outside of certain alternative news channels in the US, and even those are white-washed from Facebook pages, and given secondary ratings on Google pages.

Matthew Phillips, the attorney suing Monsanto in California for false advertising on Roundup bottles, has asked the LA Times, New York Times, Huffington Post, CNN, and Reuters, one of the world’s largest news agencies to report on the lawsuit (Case No: BC 578 942), and most enforced a total media blackout.

When I spoke with Phillips over the phone, he said that he has tried posting the suit in Wikipedia’s Monsanto litigation section, but it keeps ‘disappearing.’ He says that he has also noticed posts on Facebook about this lawsuit get removed.

Phillips points out that as long as Monsanto can keep this lawsuit off of most of America’s radar, then his client base would be relegated to just the citizens of California.

If other attorneys were to follow his template-style lawsuit, which he wrote in English, devoid of extraneous legal-speak to encourage others to also take action against Monsanto, then suddenly the plaintiff count could be closer to several million. That is if you were to tally up all the citizens in the US who have purchased a bottle of Roundup from their local DIY store (Lowe’s, Home Depot or Ace Hardware, for example) in the last four years, not suspecting it could demolish their gut health.

Another possibility, according to Phillips, is that Monsanto could try to bump the case up to federal court in order to try to side-step a likely adverse judgment. But in this case the class action suit would also be open to residents other than those of just California. This is surely an idea that Monsanto doesn’t want seeded in the American psyche.

Phillips is extremely confident he has the goods on Monsanto in this case, and barring a sold out judge:

“This is a slam-dunk lawsuit that exposes Monsanto for LYING about Roundup. Contrary to the label, Roundup does indeed target and kill enzymes found in humans — in our gut bacteria — and this explains America’s chronic indigestion!”
  
His enthusiasm is palpable, as many well-known scientists and professors emeritus have offered to be key witnesses in this suit when it goes to trial. The attorney says he refuses to ‘settle’ the case and hopes that 49 additional attorneys in 49 states use his case as an example. He joked:

“When we allege that Roundup’s targeted enzyme is found in humans, it’s like alleging that the Golden Gate Bridge is found in California.”
  
The facts of the case really are that obvious.
  
Phillips also states that ‘false advertising’ and ‘misleading’ are synonyms in California law, so the fact that Monsanto has stated that there are enzymes in its product that don’t target humans – well that’s beyond just misleading. This obvious misjudgment by Monsanto is a well-known secret among many anti-GM scientists. This enzyme is definitely found in humans.

Here is how ‘misleading’ Monsanto’s statement that, “Round Up targets an enzyme only found in plants and not in humans or animals,” truly is:

EPSP synthase, also known as (3-phosphoshikimate 1-carboxyvinyltransferase) is found in the microbiota that reside in our intestinal tracts, and therefore the enzyme is “found in humans and animals.” It is partly responsible for immunity activation and even helps our gut and our brains communicate with one another.

EPSP synthase is among other beneficial microbes that produce neurometabolites that are either neurotransmitters or modulators of neurotransmission.

“These could act directly on nerve terminals in the gut or via ‘transducer’ cells such as enterochromaffin cells present throughout the intestinal tract and are accessible to microbes and in contact with afferent and efferent nerve terminals. Some of these cells may also signal and therefore modulate immune cell activity.”
  
Furthermore, although this will not be addressed in Phillip’s lawsuit:

“There is increasing evidence that exposure to Monsanto’s herbicide Roundup, may be an underlying cause of autism spectrum disorders (see [19]).  Glyphosate, the active ingredient, acts through inhibition of the 5-enolpyruvylshikimic acid-3-phosphate synthase (EPSPS synthase) enzyme in the shikimate pathway that catalyses the production of aromatic amino acids. This pathway does not exist in animals, but it does exist in bacteria, including those that live in the gut and are now known to be as much a part of our body as our own cells. A widely accepted dogma is that glyphosate is safe due to the lack of the EPSPS enzyme in our body. This however does not hold water now that the importance of our microbiota to our physiology is clear.”
   
Though Monsanto is only being sued for false advertising in this case, it is an important precedent to set in order to eventually take down one of the biotech giants that is poisoning the planet. It should send a clear message to Dow, Bayer, Cargill, and Syngenta as well.

Please show the corporate media that we will not be silenced, and pass this information along however you can. If you live in California, consider being a part of the suit yourself. If you are an attorney, Phillips is happy to discuss his suit with you in hopes that you will add your state to the growing list of those standing up to Big Ag.

You can read more about Phillips’ his case, here. The plaintiff also has a go fund me site for this lawsuit. – See more at: http://www.viralalternativenews.com/2015/07/major-lawsuit-against-monsanto.html#sthash.RdEfbuLK.dpuf

Advertisements

Posted in Aufrufe | Verschlagwortet mit: , , | Leave a Comment »

Helft mit! Ver.di Bildungsstätte Laage-Hörste vor dem aus

Posted by Thomas Mitsch - April 21, 2015

Wir retten Lage-Hörste. Sei Du dabei!

wie Du sicher gehört hast, steht die Zukunft der gewerkschaftlichen Bildungsstätte „Heinrich-Hansen-Haus“ in Lage-Hörste auf dem Spiel: Investitionen in Höhe von mindestens drei Millionen Euro sind erforderlich. Das ist dem Gewerkschaftsrat, dem höchsten ver.di-Gremium, zu viel.

Die Historie

Der ver.di-Bundesvorstand hat die Schließung des Heinrich-Hansen-Hauses zum 31. Dezember 2015 empfohlen.

Auslöser dafür war eine Feuerwehrübung im Jahr 2013. Dabei war festgestellt worden, dass die Bildungsstätte nicht mehr den aktuellen Erfordernissen des Brandschutzes entspricht. Die Gewerkschaft hat daraufhin von sich aus ein Brandschutzgutachten in Auftrag gegeben. Ergebnis: Nötig seien Verbesserungen bei der Brandüberwachung und bei der Alarmierung, eine Fluchttreppe fehle, die Versorgung mit Löschwasser sei nicht ausreichend, und alle Versorgungsschächte im Haus müssten erneuert werden.

hier könnt Ihr helfen: http://wir-retten-hoerste.de/

ver.di Bildungsstätte Laage-Hörste

Posted in Aufrufe | Verschlagwortet mit: , , , | Leave a Comment »

Stuttgart: Die Richtigen ins Visier nehmen – die 240. Montagsdemo

Posted by Thomas Mitsch - September 9, 2014

200. Montagsdemo

240. Montagsdemo

Posted in Aufrufe | Verschlagwortet mit: , , , , , | Leave a Comment »

Foul-Spiel: Gabriel will Fracking während WM Weg ebnen

Posted by Thomas Mitsch - Juni 21, 2014

während viele am Fernseher Tore bejubeln, droht abseits der Kameras ein dreistes Foul-Spiel: Nach Medienberichten könnte Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel schon am kommenden Mittwoch ein Gesetz ins Kabinett einbringen, das Fracking ermöglicht – auf über 80 Prozent des Bundesgebiets. Beim Fracking sprengen Exxon und Co. mit Hochdruck Gestein tief in der Erde auf, um an das darin enthaltene Erdgas zu gelangen. Es entsteht ein giftiger Abwassercocktail – der unser Trinkwasser bedroht.

https://www.campact.de/fracking/appell-2014/teilnehmen/

Posted in Aufrufe | Verschlagwortet mit: , , , | Leave a Comment »

Am 11. Mai Sonntags-Matinee „100 Jahre I. Weltkrieg“

Posted by Thomas Mitsch - Mai 5, 2014

DIE LINKE.

DIE LINKE.

Vor hundert Jahren begann der I. Weltkrieg. In seinem jüngst erschienenen Buch „Der große Krieg. 

Die Welt 1914 bis 1918“, schreibt der Historiker Herfried Münkler, „wenn wir den Ersten Weltkrieg nicht verstehen, wird uns das ganze 20. Jahrhundert ein Rätsel bleiben“. Zu diesem Thema lädt DIE LINKE Wendlingen, am 11. Mai 2014,  zu einem Sonntagsmatinee um 11 Uhr in die Gaststätte Lamm, Kirchheimerstr. 26, in 73240 Wendlingen. Es sprechen und lesen

Peter Rauscher, Spitzenkandidat zur Regionalwahl im Kreis Esslingen,

Jochen Findeisen, Pressesprecher des Kreisverbandes DIE LINKE Esslingen und

Thomas Mitsch, Mitglied des BundessprecherInnenrates der Roten Reporter/innen.

Posted in Aufrufe, rote reporter | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , | Leave a Comment »

1. Mai Kundgebung in Nürtingen, Kirchheim und Esslingen: GUTE ARBEIT. SOZIALES EUROPA.

Posted by Thomas Mitsch - April 29, 2014

ver.di

 

DGB – ver.di – IG-Metall — GUTE ARBEIT.SOZIALES EUROPA. —

 

Nürtingen / Schillerplatz

10:30 Musikalische Unterhaltung Musikverein Oberboihingen

11:00 Kundgebung Hans Schweizer, Vorsitzender DGB-Ortsverband Nürtingen

Jürgen Groß, 2. Bevollmächtigter IG Metall Esslingen

ab 12:00 Hocketse – mit Bewirtung, musikalische Unterhaltung: Musikverein Oberboihingen

Kirchheim/Teck vor dem Rathaus

13:30 Kundgebung, Wolfgang Scholz Vorsitzender DGB-Ortsverband Kirchheim/Teck

Gerhard Wick 1. Bevollmächtigter IG Metall Esslingen

anschl. Demonstrationszug zum MGH “Linde“

15:00 1. Mai-Fest im MGH “Linde“, Alleenstraße 90 bis 18:00 Musikalische Unterhaltung:

Three Times A Lady (Chanson, Polka, Swing)

Esslingen / Marktplatz

09:30 Ökum. Gottesdienst, Frauenkirche Esslingen

11:00 Kundgebung, Frank Böhringer Vorsitzender DGB-Ortsverband Esslingen

Gerhard Wick, 1. Bevollmächtigter IG Metall Esslingen

bis 14:00 Kulturprogramm und Infostände „Die Söhne – im Mai“, Bewirtung – Kinderprogramm

Posted in Aufrufe | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a Comment »

Lothar Bisky Kondolenzbuch

Posted by Thomas Mitsch - August 18, 2013

Lothar Bisky

Lothar Bisky

Lothar Bisky, der frühere Vorsitzende der Linken, Lothar Bisky, ist tot. Er ist am Dienstag, den 13.08.2013 im Alter von 71 Jahren verstorben. Bisky war von 1993 bis 2000 und von 2003 bis 2007 Vorsitzender der ostdeutschen PDS. Nach der Fusion mit der westdeutschen WASG führte Bisky von 2007 bis 2010 die neu gegründete Partei Die Linke zusammen mit Oskar Lafontaine – die letzten Jahre widmete er sich besonders der Europapolitik. Im März 2012 trat Bisky als Fraktionschef im Europaparlament zurück. Als Grund gab er damals auch gesundheitliche Probleme an. Bisky galt als Mittler zwischen den zerstrittenen Parteiflügeln.  Im März 2009 eröffnete der engagierte Medienwissenschaftler die Linke Medienakademie, die unter dem Motto stand: „Netze knüpfen“. Ich denke, das war auch ein Lebensmotto von Lothar Bisky.

Hier könnt ihr euch in das Kondolenzbuch eintragen

Posted in Aufrufe, rote reporter | Verschlagwortet mit: , , , , | Leave a Comment »

[LiMA] Jetzt bewerben für den Otto Brenner Preis für kritischen Journalismus!

Posted by Thomas Mitsch - Juli 3, 2013

header_otto_brenner_preisderzeit läuft die aktuelle Ausschreibung des Otto-Brenner-Preises und wir würden uns freuen, wenn sich möglichst viele Menschen mit journalistischen Beiträgen bewerben würden.

Der Otto Brenner Preis ist mit einem Preisgeld von insgesamt 47.000 Euro dotiert und wird in mehreren Kategorien vergeben. So gibt es eine Auszeichnung für die beste Analyse sowie einen Newcomerpreis und einen Medienprojektpreis.

Gern könnt Ihr die Ausschreibung an möglichst viele Interessierte weitergeben.

Bis 31. Juli läuft die Ausschreibung unter dem Motto:

»Kritischer Journalismus – Gründliche Recherche statt bestellter Wahrheiten«

und wird an Journalist*innen verliehen, die erstklassige Recherche aufweisen können.

Ziele des Preises sind:

  gesellschaftlich relevante, aber gemessen an deren Bedeutung nicht ausreichend behandelte

Themen in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken.

– Journalistinnen und Journalisten zu ermutigen, ungeachtet möglicher Konsequenzen unbequeme

Fragen zu stellen und Missstände klar zu benennen.

– Beiträge zu prämieren, die sich durch eine eigenständige und vor allem gründliche

Rechercheleistung positiv absetzen und in Sprache, Stil und Darstellungsweise Maßstäbe setzen.

Besonders interessant für junge Journalist/innen dürften die Recherche-Stipendien zu je 5.000 Euro sein.

Mehr Info`s hier

Posted in Aufrufe, rote reporter, Termine | Verschlagwortet mit: , , , , | Leave a Comment »

Protest- und Polizeiforscher/innen zur Polizeigewalt gegen Blockupy 2013

Posted by Thomas Mitsch - Juni 8, 2013

Hier klicken:

Protest- und Polizeiforscher/innen zur Polizeigewalt gegen Blockupy 2013.

Posted in Aufrufe | Verschlagwortet mit: , , , , | Leave a Comment »

Kampf gegen Monsantos Angriff auf Mutter Erde – bitte unterschreiben

Posted by Thomas Mitsch - Mai 20, 2013

Avaaz.org

Avaaz.org

es ist unfassbar, doch Monsanto & Co. schlagen wieder zu. Die profitgierigen Biotech-Firmen wollen die alleinige Kontrolle über das Saatgut haben — die Quelle unserer Nahrung. Alltägliche Obst- und Gemüsesorten, wie Gurken, Broccoli und Melonen, wollen sie patentieren und Züchter quasi dazu zwingen, sie für das Saatgut zu bezahlen oder eine Anklage zu riskieren, wenn sie es nicht tun.

Noch können wir sie davon abhalten, Mutter Erde aufzukaufen. Firmen wie Monsanto haben Lücken im EU-Recht gefunden, um Exklusivrechte an konventionellem Saatgut zu erhalten. Wir müssen diese Lücken also schließen, bevor ein gefährlicher, globaler Präzedenzfall geschaffen wird. Dafür müssen entscheidende Länder wie Deutschland, Frankreich und die Niederlande — wo der Widerstand bereits wächst — eine Abstimmung fordern, um Monsantos Pläne zu stoppen. Die Avaaz-Gemeinschaft hat Regierungen schon oft zum Umdenken gebracht und wir können es noch einmal schaffen.

Viele Landwirte und Politiker sind bereits dagegen — jetzt brauchen wir nur noch Bürgerstimmen, um diese Länder dazu zu drängen, Monsanto von unseren Lebensmitteln fernzuhalten. Unterzeichnen und verbreiten Sie jetzt die Kampagne, um unsere Lebensmittel zu verteidigen:

http://www.avaaz.org/de/monsanto_vs_mother_earth_loc/?fJwXgcb&pv=44

Posted in Aufrufe | Verschlagwortet mit: , , | Leave a Comment »